"Das ist mühselig"

Herrmanns Ärger mit der Bahn

  • schließen

München – Vor einem Bahngipfel am Montag in der Staatskanzlei hat Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) die Deutsche Bahn scharf kritisiert.

„Man muss bei der Deutschen Bahn ständig auf der Matte stehen, ständig anklopfen, ständig nachfragen“, sagte er unserer Zeitung. „Das ist manchmal etwas mühselig. Ich habe den Eindruck, dass die Entscheidungsprozesse der DB unnötig lange dauern. Wir müssen aber endlich voran kommen mit wichtigen Schienenprojekten in Bayern.“

2015 werde das Jahr der Entscheidungen, kündigte Herrmann an. In diesem Jahr solle der Baubeginn für den 2. Stammstreckentunnel erfolgen. Außerdem beginnen die Bauarbeiten für die Elektrifizierung der Strecke Geltendorf-Lindau. Endlich Fortschritte müsse es auch bei der ABS 38 geben, der Verbindung München-Mühldorf-Freilassing. Sie ist zum Großteil einspurig und nicht elektrifiziert. Der Ausbau sei „von ganz großer Bedeutung“ und müsse vor einem zweiten Großprojekt kommen, dem Bau einer Zulauftrasse zum Brennerbasis-Tunnel durch das Inntal. Auch bei der S 7-Verlängerung nach Geretsried will Herrmann endlich Fortschritte. Er kenne das Thema, seit er in den 1980er Jahren als junger Regierungsrat vom damaligen Leiter der Staatskanzlei Edmund Stoiber damit befasst worden sei. Das Projekt könne nur gelingen, wenn auf die Forderung Wolfratshausens nach einer Tieferlegung der Gleise eingegangen werde. Dies und eine Beseitigung der Schranke nannte Herrmann „unvermeidlich. Das ist der einzige Weg, um die Verlängerung zu bekommen.“ Bayern habe in Aussicht gestellt, sich mit Straßenbaumitteln „an dem Projekt zu beteiligen“.  

dw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.