Herumfliegende Reifenteile beschädigen 13 Autos

Erlangen/Nürnberg - Herumfliegende Reifenteile eines Lastwagen-Anhängers haben auf der Autobahn 3 Nürnberg-Würzburg bei Erlangen 13 Autos beschädigt.

Die Gummiteile seien im Berufsverkehr quer über die Fahrbahn geschleudert worden, berichtete die Polizei in Nürnberg am Mittwoch. Wie durch ein Wunder sei bei dem Vorfall am Dienstag niemand verletzt worden. Die Reifenteile hatten sich abgelöst, als der Reifen eines Lastwagen-Anhängers plötzlich platzte. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei waren längere Zeit damit beschäftigt, herumliegende Reifen- und auch Karosserieteile einzusammeln. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 20 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare