200.000 Euro Schaden

Brennender Kleintransporter setzt Scheune in Flammen

Heustreu - Ein brennender Kleintransporter hat eine Scheune auf einem Hof im unterfränkischen Heustreu (Landkreis Rhön-Grabfeld) in Brand gesetzt. Der Schaden beläuft sich auf bis zu 200.000 Euro.

Warum der in der Scheune geparkte Transporter am Montagabend Feuer fing, war zunächst unklar. Die Flammen griffen auf das gemauerte Gebäude über. Der Brand zog auch einen Anbau der Scheune in Mitleidenschaft. Die Feuerwehr verhinderte, dass das Feuer auch auf das Wohnhaus übergriff. Menschen wurden nicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann geht am Friedberger Baggersee zum Baden - und kommt nicht mehr heim
Wieder ein Badeunfall: Am Montagabend teilte ein Mann seiner Frau mit, dass er zum Schwimmen zum Friedberger Baggersee fahren wolle. Er kam nicht zurück.
Mann geht am Friedberger Baggersee zum Baden - und kommt nicht mehr heim
Waldbrand bei Ruhpolding - Mehrere Helikopter im Einsatz
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding - Mehrere Helikopter im Einsatz
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann

Kommentare