+
Das Amtsgericht Regensburg ist am Montag einem Antrag des Jugendamtes auf geschlossene Unterbringung gefolgt.

Hilfsangebote scheitern - Bub weggesperrt

Schierling/Regensburg - Ein zwölf Jahre alter Bub aus Schierling nahe Regensburg ist nach jahrelangen vergeblichen Bemühungen der Jugendhilfe weggesperrt worden.

Das Amtsgericht Regensburg sei am Montag einem Antrag des Jugendamtes auf geschlossene Unterbringung gefolgt, sagte der Leiter des Kreisjugendamtes Regensburg, Karl Mooser. Es habe über Jahre diverse Hilfsangebote der Jugendhilfe für den Buben gegeben, die alle gescheitert seien.

Medienberichten zufolge war die Situation in der Familie zuletzt eskaliert. Die offenbar überforderte Mutter soll demnach den Sohn angekettet haben, damit er nichts anstellen konnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare