In den Allgäuer Bergen

Hinterhältiger Anschlag: Angelschnur über Bergweg gespannt

Pfronten - Hinterhältiger Anschlag in den Allgäuer Bergen: Ein Mountainbiker ist bei Pfronten (Landkreis Ostallgäu) gegen eine Angelschnur gefahren, die quer über einen Wirtschaftsweg gespannte wurde.

Glücklicherweise konnte der 27-Jährige bei dem Vorfall in unmittelbarer Grenznähe unverletzt absteigen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Tat gezielt gegen Radler richtete. „Jeder, der das macht, weiß, dass da Fahrradfahrer fahren, und der weiß auch, dass das fatale Folgen für einen Radler haben kann“, betonte ein Sprecher. „Das kann zu lebensgefährlichen Verletzungen am Halsbereich führen, zuvorderst aber zu einem Sturz.“

Die Schnur war am Mittwoch auf halber Strecke von der Salober Alpe nach Vils gespannt. Da sich der Vorfall auf österreichischem Staatsgebiet ereignete, werden die weiteren Ermittlungen von der dortigen Polizei geführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist eine 27-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto gerettet worden.
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet

Kommentare