14 Kinder wurden mit Symptomen eines Hitzschlages ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Hitze! 14 Kinder müssen ins Krankenhaus

Oberhausen/Weilheim - Ein abruptes Ende nahm am Freitagnachmittag ein Zeltlager von Ministranten aus dem Raum Landsberg an der Ammer bei Oberhausen: 14 erlitten Hitzschlag-Symptome.

Für die Kinder im Alter von 11 bis 15 Jahren bestand aber nie Lebensgefahr, die Jugendlleiter handellten rein vorsorgehalber, nachdem immer mehr ihrer Schützlinge Erschöpfungszustände gezeigt hatten. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot von Ärzten, Sanitätern und Fahrzeugen an. Diese waren bis aus Tölz abkommandiert worden. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Die meisten der Kinder, 12, kamen ins Klinikum Starnberg, zwei nach Landsberg. Beide Krankenhäuser verfügen über Kinderbabteilungen.

Das Zeltlager, das am Montag begann und am Samstag zuende gehen sollte, war am Ufer der Ammer aufgebaut worden. Dort hatte sich die Hitze regelrecht gefangen.

Quelle: merkur-online.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare