Überwachungsflüge sollen Brände präventiv verhindern

Mit Hitze steigt Waldbrandgefahr in Bayern

München - Erneut rollt eine Hitzewelle über Bayern hinweg. Mit der Trockenheit steigt auch die Gefahr von Waldbränden. Aus diesem Grund sollen nun Flugzeuge Wälder aus der Luft überwachen.

Sommerwetter und Trockenheit lassen in Bayern das Risiko für Waldbrände steigen. In vielen Regionen haben die Regierungsbehörden deshalb für die kommenden Tage die Überwachung aus der Luft angeordnet. „Besonders gefährdet sind Wälder auf leichten sandigen Standorten mit geringem Bewuchs, sonnige Waldlichtungen und Waldränder“, teilte die Regierung von Oberbayern am Donnerstag in München mit.

In Niederbayern soll von diesem Freitag an und dann das ganze Wochenende über mit Beobachtungsflügen überprüft werden, ob in den Wäldern ein Feuer ausgebrochen ist. „Nach den Wettervorhersagen sind auch in den nächsten Tagen keine flächendeckenden Niederschläge zu erwarten, die zu einer Entspannung führen würden. Vereinzelte Gewitter ändern an der Gesamtlage derzeit wenig“, sagte eine Sprecherin in Landshut.

Überwachungsflüge in Unterfranken, Oberpfalz und Schwaben

Auch in Mittelfranken drohen wegen der vorhergesagten hohen Temperaturen Waldbrände. Die Flugüberwachung wird nach Angaben der Regierung von ehrenamtlichen Piloten der Luftrettungsstaffel Mittelfranken übernommen. An Bord der eingesetzten Flugzeuge sind zudem je ein Beobachter der Feuerwehr und der Forstbehörden. Auch die Regierungen von Unterfranken und der Oberpfalz haben Beobachtungsflüge angeordnet. Die Regierung von Schwaben will nach Worten eines Sprechers am Freitag entscheiden, ob eine Beobachtung notwendig ist.

Zugleich riefen die Regierungsbehörden erneut die Bevölkerung dazu aufn, bei Hitze und Trockenheit im Wald besonders vorsichtig zu sein, also nicht mit offenem Feuer zu hantieren oder Zigarettenkippen zurückzulassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.