Tier-Drama in der Oberpfalz

Hitzewelle: 2500 Masthähnchen verenden

Cham - Aufgrund der anhaltenden Hitzeperiode sind bei einem Hähnchenmastbetrieb im westlichen Landkreis Cham tausende Tiere ums Leben gekommen.

In der Nacht zum Samstag waren durch die hohen Temperaturen in der Halle etwa 2500 Stück der insgesamt etwa 15.000 Tiere verendet. Die Feuerwehr sorgte zunächst provisorisch mit Wasser für Kühlung in der Halle. Zudem wurden die Einstellungen der Klimaanlage geändert. Das zuständige Veterinäramt des Landratsamtes Cham koordinierte die notwendigen Maßnahmen.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare