Deutsche Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt zwei Auflagen

Deutsche Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt zwei Auflagen
+
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Hitze und erhöhter UV-Strahlung in Bayern.

Wann es wo am heißesten wird

Wetterdienst gibt Hitzewarnung für Bayern heraus

  • schließen

München - Temperaturen von bis zu 35 Grad und tropische Nächte erwarten uns in der kommenden Woche in München und Oberbayern. Der Wetterdienst warnt vor Hitze und erhöhter UV-Intensität. Wann es wo am heißesten wird.

Wem die Hitze zu schaffen macht, der sei gewarnt: In den kommenden Tagen wird es heiß, ziemlich heiß. München und Oberbayern erwarten eine Hitzewelle. Und ein Ende der hochsommerlichen Temperaturen ist vorerst nicht in Sicht.

Der Deutsche Wetterdienst warnt für Dienstag vor erhöhter UV-Intensität. Für Mittwoch gilt eine amtliche Warnung vor Hitze.

Bis zu 35 Grad im Freistaat

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Dienstag viel Sonnenschein im Freistaat. Die Höchstwerte verteilen sich demnach zwischen 29 Grad im Hofer Land und im Oberallgäu und 35 Grad im Raum Würzburg. Im Raum München soll das Thermometer auf Werte von bis zu 30 Grad klettern. In der Nacht auf Mittwoch können Wolkenfelder von Nordwesten im südlichen Alpenvorland Schauer und Gewitter bringen. Eine willkommene Abkühlung, denn in der Innenstadt sinken die Temperaturen auch nachts nicht unter 19 Grad.   

Tropische Nächte in München

Bei Temperaturen über 30 Grad hilft nur eine Abkühlung in der Isar.

Die folgenden Tage geht es hochsommerlich weiter in Oberbayern. Mittwoch bis Freitag klettern die Temperaturen jeweils auf Höchstwerte zwischen 31 und 34 Grad. Spätnachmittags und abends ist nach Vorhersagen der Wetterfrösche an allen Tagen mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Am Freitag dürfte dann so manchem Münchner eine schlaflose Nacht bevorstehen, die Temperaturen sinken nicht unter 20 Grad, es bleibt auch Nachts tropisch warm. 

So wird das Wetter in Ihrer Region

Hitzewelle auch im Rest von Deutschland

Auch der Rest von Deutschland bleibt nicht von der Hitzewelle verschont, dort soll es mancherorts sogar noch heißer werden. „Vom Rhein-Main-Gebiet bis runter an den Oberrhein sind dann lokal sogar 37 oder 38 Grad möglich und das bei einer hohen Luftfeuchte, was eine gefühlte Temperatur von rund 40 Grad ergibt“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Mit der Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr. Auf was Sie jetzt besonders aufpassen sollten. Und auch den Rest der Welt hat der Sommer fest im Griff. Ein verheerender Waldbrand wütet derzeit zum Beispiel in Portugal

Video: Deutschland-Wetter am Dienstag

So wird das Deutschland-Wetter in den nächsten Tagen:

Dienstag: 34 bis 35 Grad, viel Sonne, nach Norden mehr Wolken, weitgehend trocken 

Mittwoch: 23 bis 34 Grad, vielfach freundlich, nach Norden Wolken und einzelne Schauer, örtlich Gewitter 

Donnerstag: 26 bis 38 Grad, lokal sehr heiß und später teils kräftige Gewitter 

Freitag: 23 bis 33 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, einzelne Gewitter 

Samstag: 20 bis 29 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, lokal einzelne Gewitter 

Sonntag: 24 bis 32 Grad, mal Sonne, mal Wolken, nach Norden hin einzelne Schauer möglich, sonst trocken 

Montag: 25 bis 34 Grad, erst freundlich, später aus Westen einzelne Gewitter 

Dienstag: 24 bis 33 Grad, weiterhin hochsommerlich, anfangs immer viel Sonnenschein, später teils heftige Gewitter 

Mittwoch: 23 bis 35 Grad, dabei im Norden am kühlsten, sonst heiß und schwül, einzelne Gewitter 

Mit diesen Tipps überstehen Sie die Hitze besser.

Ein Ende der Hitzewelle ist also auch in der kommenden Woche nicht in Sicht. Und das, obwohl wir uns kalendarisch sogar noch im Frühling befinden. Der Sommer beginnt nämlich danach erst am Mittwoch 21. Juni, dem Tag der Sonnwende. Ab dann werden die Tage wieder kürzer.

vh/Video: SnackTV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare