Beim Umgraben

Hobbygärtner findet Menschenskelett

Schweinfurt - Ein Hobbygärtner aus Schweinfurt hat beim Umgraben seines neuen Gartens ein Skelett gefunden. Es sind Menschenknochen.

Der Hobbygärtner sei am Mittwoch in etwa 70 Zentimetern Tiefe auf die Knochen und den Schädel eines Menschen gestoßen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Fall für die Ermittler ist der Fund jedoch nicht, denn bei den Überresten handelt es sich um einen historischen Fund: Die Knochen sollen 100 Jahre oder älter sein. Damit kümmern sich nun die Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege um die Knochen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / ASSOCIATED PR

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Bergeweise liegen umgeknickte Bäume entlang vieler Straßen im Landkreis Passau. Maisfelder sind völlig vernichtet, die Pflanzen liegen flach auf dem Boden. Etliche …
Passau: Schockierende Schäden an den Wäldern 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet

Kommentare