Influenza-A-Virus

Hochansteckende Grippe in Seniorenheim - Zwei Tote

Neuburg an der Donau - In einem Seniorenheim in Neuburg an der Donau ist eine hochansteckende Grippe ausgebrochen. Zwei Heimbewohner - ein Mann (95) und eine Frau (84) - sind daran gestorben.

Wie das Gesundheitsamt am Montag mitteilte, handelt es sich um das Influenza-A-Virus vom Subtyp H3. Es grassiere seit Ende Dezember in dem Heim, in dem 90 Menschen leben. 54 Menschen, darunter zwei Pfleger, seien daran erkrankt gewesen, 34 von ihnen seien inzwischen wieder gesund. Zehn seien noch in stationärer Behandlung.

Typische Symptome der Grippe sind nach Angaben des Gesundheitsamtes Husten, Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen. Um weitere Ansteckungen zu vermeiden, würden derzeit keine neuen Bewohner aufgenommen. Ein Café für Besucher und Bewohner bleibe geschlossen, damit kein Kontakt zustande komme.

Das Gesundheitsamt am Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen hat inzwischen alle Seniorenheime im Landkreis angeschrieben. Weitere Fälle der hochansteckenden Grippe seien nicht gemeldet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

380 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
Aichach - Von einem Werkzeugschuppen aus hat ein Feuer im schwäbischen Aichach auf ein Wohnhaus übergegriffen und einen Schaden von rund 380 000 Euro verursacht.
380 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
IT-Problem legt zahlreiche Behördenseiten lahm
München - Lange Ladezeiten und dann eine Fehlermeldung: Wer sich am Samstag auf den Internetseiten bayerischer Ministerien und Behörden informieren wollte, kam meist …
IT-Problem legt zahlreiche Behördenseiten lahm
Frau stirbt nach Messerattacke vor Supermarkt - Kinder müssen zusehen
Einen großen Polizeieinsatz hat es am Samstag in Prien (Kreis Rosenheim) gegeben. Eine Frau ist vor einem Supermarkt attackiert und schwer verletzt worden. Sie ist ihren …
Frau stirbt nach Messerattacke vor Supermarkt - Kinder müssen zusehen
Feuer: Gehbehinderter Bewohner in letzter Sekunde gerettet
Augsburg -  Buchstäblich in letzter Sekunde hat die Feuerwehr einen gehbehinderten Bewohner aus seiner verrauchten Wohnung gerettet.
Feuer: Gehbehinderter Bewohner in letzter Sekunde gerettet

Kommentare