+
Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (2.v.r) informierte sich in Wertheim am Main über die Auswirkungen des Hochwassers. Der Bürgermeister von Wertheim, Stefan Mikolicz (links neben Mappus), gibt zusätzliche Erläuterungen.

Hochwasser: 500.000 Euro Soforthilfe für Wertheim

Wertheim - Gut eine Woche nach der Hochwasserflut im tauberfränkischen Wertheim hat das Land Baden-Württemberg der Stadt eine halbe Million Euro Soforthilfe zugesagt.

Das Geld werde zur ersten Linderung der Schäden im privat-gewerblichen Bereich eingesetzt, kündigte Oberbürgermeister Stefan Mikulicz (CDU) am Donnerstag an. “Wir werden die Auszahlungskriterien sehr rasch festlegen.“ Die vom Hochwasser betroffenen Anwohner und Geschäftsleute in der Altstadt könnten damit zumindest mit einem Teilausgleich der Schäden rechnen.

Bei Wertheim unweit der Grenze zu Unterfranken mündet die Tauber in den Main. Insgesamt war der Schaden nach zwei Hochwasserwellen auf etwa fünf Millionen Euro geschätzt worden. Bei dem Hochwasser Mitte Januar waren mehr als zwei Drittel des historischen Zentrums der 24 000-Einwohner-Stadt zehn Tage lang überflutet. Viele Einzelhändler hatten dadurch einen fast zweiwöchigen Umsatzausfall. Für sie veranstaltet der Ort an diesem Wochenende einen verkaufsoffenen Sonntag. Das Motto: “Das Hochwasser sinkt, die Preise auch.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare