Hochwasser: Bislang vor allem Franken überflutet

Nürnberg - Hochwasser hat in Oberfranken zahlreiche Keller voll laufen lassen, der Dauerregen überflutete in der Nacht zum Freitag auch mehrere Straßen.

Wasser in Kellern und auf Straßen: Die Autobahn A 73 im bayerischen Buttenheim war wegen des Dauerregens am Freitag teilweise überflutet. Vielerorts in Oberfranken lief das Wasser in zahlreiche Keller. Wie die Polizei mitteilte, waren vor allem die Landkreise Bamberg, Forchheim, Kulmbach und Lichtenfels betroffen. Verletzt wurde niemand. Evakuierungen habe es jedoch nicht gegeben, betonte der Polizeisprecher. In der Nacht hatte die Feuerwehr gemeldet, Anwohner aus zwei Häusern im Kreis Lichtenfels seien in Sicherheit gebracht worden. Nahe Pottenstein (Kreis Bayreuth) stürzte laut Polizei ein rund ein Kubikmeter großer Felsbrocken auf eine Gemeindestraße. Schäden gab es dadurch nicht. Auf der Autobahn 73 bei Buttenheim sind die rechte Spur und der Standstreifen überflutet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare