News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet
+
So sah es in Fischerdorf während des Hochwassers im vergangenen Jahr aus.

Bronze-Matratze auf Beton-Sitzbank

Hochwasser-Denkmal nach Kritik gestoppt

Deggendorf - Der Deggendorfer Oberbürgermeister hat den Plan für ein Hochwasser-Denkmal in Fischerdorf gestoppt, weil das Kunstwerk den Bürgern der Stadt nicht gefiel.

In der geplanten Form werde es kein Kunstwerk auf dem Platz des alten Feuerwehrhauses geben, sagte eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag. Sie bestätigte einen Bericht des Bayerischen Rundfunks. Grund für den Stopp war laut BR-Bericht Kritik von Bürgern aus Fischerdorf.

Das Kunstwerk „Alles Schöne ist weit weg“ des Münchner Künstlers Gregor Passens, das bei einem mit 20.000 Euro dotierten Wettbewerb als Siegerentwurf gekürt worden war, sollte eine in Bronze gestaltete Matratze zeigen, die über einer Beton-Sitzbank liegt. Es sollte eigentlich am Jahrestag des Deichbruchs, dem 4. Juni, eingeweiht werden.

Die Flut im vergangenen Frühsommer hatte die Menschen im Deggendorfer Stadtteil besonders hart getroffen. Nach einem Deichbruch stand das Wasser bis zu drei Meter hoch, mehr als 100 Häuser mussten abgerissen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare