+
Überschwemmung an der Isar.

Hochwasser-Experte: Flüsse weiter renaturieren

München - Für einen künftigen effektiven Hochwasserschutz müssen Bayerns Flüsse nach Expertenaussagen dringend weiter renaturiert werden.

"Das schreibt die europäische Wasserrahmenrichtlinie vor und das gilt auch für den Freistaat", sagte Helmut Kulisch vom Institut für Wasserwesen an der Universität der Bundeswehr in München am Mittwoch. "Renaturieren ist das Schlagwort, überall dort, wo es möglich ist."

Unter anderem die Isar sei in München zu großen Teilen bereits renaturiert, auch mit dem Aktionsprogamm 2020 für Main und Donau wolle die Staatsregierung mit einem Bündel von Maßnahmen Vorsorge treffen. Den Flüssen müsse wieder mehr Platz gegeben werden, um auf natürliche Weise über die Ufer zu treten, erläuterte Kulisch.

Auch wegen des Klimawandels nähmen extreme Wetterphänomene zu. "Die Wettersituationen sind deutlich extremer und häufiger als früher. Das merkt man beispielsweise im Allgäu."

Derzeit sei die Situation aber noch nicht kritisch. In den meisten Teilen Bayerns gelte noch Meldestufe eins von vier. "Im äußersten Südosten Bayerns wird es noch etwas zunehmen, dennoch erwarten wir keine größeren Überflutungen."

dpa

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare