Veranstaltung läuft aus dem Ruder

Hochzeitsgäste feuern bei Autokorso aus dem Wagen

Schweinfurt - Der Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft in Schweinfurt ist vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Am Ende musste die Polizei anrücken. 

Im Überschwang hätten am ersten Weihnachtsfeiertag mehrere Hochzeitgäste während der Fahrt Schüsse aus den Autofenstern abgefeuert, teilte die Polizei am Montag mit. Die von besorgten Passanten alarmierte Polizei rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften an und stoppte den Korso.

Bei der Durchsuchung der 17 Fahrzeuge fanden die Beamten drei Schreckschusspistolen samt Munition. Bei der Überprüfung der Waffenbesitzer stellte sich heraus, dass diese zwar eine Erlaubnis für den Besitz der Pistolen hatten, nicht aber für ihren Gebrauch, erläuterte ein Beamter. Gegen die Verdächtigen werde nun wegen mehrerer waffenrechtlicher Verstöße ermittelt. Verletzt worden sei niemand.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare