+
Bei einem Einsatz bei einem mutmaßlichen „Reichsbürger“ stellte die Polizei zahlreiche Waffen sicher. (Symbolbild)

Über 2000 Schuss Munition

Brandstiftung und viele Waffen: mutmaßlicher „Reichsbürger“ in Haft

Die Polizei hat einen mutmaßlichen „Reichsbürger“ aufgegriffen. In seiner Wohnung fanden sich zahlreiche Waffen und jede Menge Munition. Auch bei der Festnahme war er bewaffnet.

Hof - Ermittler in Oberfranken haben einen mutmaßlichen „Reichsbürger“ festgenommen. Ihm werden Brandstiftung und Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, fanden Beamte in der Wohnung des 61-Jährigen in Hof viele Schusswaffen, drei Langwaffen und Munition für mehr als 2000 Schuss. Er steht zudem im Verdacht, im Oktober 2017 ein Auto in Hof in Brand gesetzt haben. Zum Motiv machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Lesen Sie auch: „Reichsbürger“ flippt bei Festnahme völlig aus

Am vergangenen Sonntag fanden Polizisten den Mann im Stadtgebiet. Er habe sich zwar widerstandslos festnehmen lassen, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings habe er eine geladene scharfe Schusswaffe und eine geladene Schreckschusswaffe bei sich gehabt. Der 61-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

dpa/lby

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt

Kommentare