Streit zweier Männer eskaliert

Rastazöpfe und Halsketten abgerissen

Hof - Ungewöhnliches Raubgut: Ein 32 Jahre alter Mann hat einem 30-Jährigen am Sonntag im oberfränkischen Hof zwei Halsketten und mehrere Rastazöpfe abgerissen.

Die Männer waren zuvor in Streit geraten, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte. Der 32-Jährige floh anschließend mitsamt der Zöpfe. Die Polizei konnte ihn jedoch schnell ausfindig machen. Daraufhin räumte er die Tat ein und verwies die Beamten an eine Bekannte, bei der er eine Halskette und die Zöpfe deponiert habe.

Bei der Frau fanden die Polizisten die Gegenstände auch tatsächlich, die zweite Kette lag in der Nähe des Tatorts. Dem 32-Jährigen droht jetzt ein Verfahren wegen Raubes.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur

Kommentare