Hohe Schäden bei Bränden in Bayern

München - Mehrere Brände haben am Wochenende in Bayern hohe Sachschäden verursacht.

Rund 750 000 Euro Schaden entstanden bei einem Großbrand auf einem Bauernhof bei Altusried (Landkreis Oberallgäu). Nach Angaben der Polizei verursachte vermutlich eine defekte Lüftungsanlage das Feuer, das vom Stall aus auf den anliegenden Maschinenraum und das Wohnhaus der Familie übergriff.

In Thalmassing (Landkreis Regensburg) rettete ein 16 Jahre alter Jugendlicher seiner Familie beim Brand ihres Wohnhauses das Leben. Der Schüler hörte den Rauchmeldealarm und weckte Eltern und Geschwister. Die Polizei vermutet, dass ein defektes Elektrogerät Ursache des Brandes war. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Jeweils 70 000 Euro Schaden verursachten zwei Brände in einem Lagerraum im oberbayrischen Neuburg an der Donau (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) und einer Scheune im unterfränkischen Haßfurt (Landkreis Haßberge). Aufregung verursachte auch ein Mikrowellenbrand in einem Altenheim in Altdorf in Niederbayern (Landkreis Landshut): Die 81-Jährige Heimbewohnerin, in deren Wohnung sich das Feuer entfachte, kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Weitere Heimbewohner wurden in Sicherheit gebracht und vom Rettungsdienst betreut. Am Gebäude entstand kein Schaden.

Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus in Vachendorf (Landkreis Traunstein) sind drei Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, löste vermutlich ein eingeschalter Elektroherd das Feuer aus. Nachbaren versuchten mit mehreren Feuerlöschern, den Brand unter Kontrolle zu bringen und verhinderten damit ein weiteres Ausbreiten der Flammen. Es gelang jedoch erst der Feuerwehr, den Brand zu löschen. Der Schaden wird auf rund 80 000 Euro geschätzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare