Mitten in Bayern

Schock-Video: Hier fällt ein Geländewagen vom Himmel

Hohenfels - Eigentlich sollte es eine Übung werden, bei der das Abwerfen von Militärwagen aus Transportflugzeugen geprobt wird. Doch dabei ging so einiges schief - und das mitten in Bayern.

Es sollte eine Übung für den Ernstfall sein: In Hohenfels in der Oberpfalz probte das US-Militär unlängst das Abwerfen schwerer Materialien aus Transportflugzeugen. Klar, so was muss für den Notfall geübt werden, wenn zum Beispiel Einsatzfahrzeuge in Krisengebieten abgeworfen werden müssen. Doch bei der Übung "Saber Junction 16", die noch bis zum 24. April mitten in Bayern läuft, ging so einiges schief.

Mit Fallschirmen bestückt wurden hoch am Himmel mehrere Humvees, also Geländewagen der Army, aus Militärflugzeugen abgeworfen. Ein Soldat hielt aus sicherer Entfernung den ganzen Einsatz auf Video-Kamera fest. Soweit, so gut, denn zu Beginn schien alles noch nach Plan zu laufen: Geschmeidig segelten mehrere Wagen gen Boden. Doch dann näherte sich eine weitere Maschine, öffnete die Luke, warf ein weiteres Auto ab - und dieses riss sich ruckartig von seinen Fallschirmen los. Das Panzerfahrzeug raste zu Boden, krachte Staub aufwirbelnd auf den Rasen und zerbrach in tausend Teile. Totalschaden? Sowas von.

Und es sollte nicht das einzige Fahrzeug sein, das wieder in seine Einzelteile zerlegt wurde: Mindestens drei der sündhaft teuren Humvees gingen alleine bei dieser wenige Minuten dauernden Übung zu Bruch. Einige Bilder der gecrashten Wagen waren kurz darauf schon auf der "U.S Army W.T.F! moments"-Facebookseite zu sehen, und auch ein Video der missglückten Aktion war dort hochgeladen worden.

Kurios: Während die Übung schief ging, bekam sich der Filmer hinter der Kamera vor Lachen kaum mehr ein. "Oh, ja, ja, f*** ja", jubelte der Mann immer wieder und hielt weiter voll drauf. Ob die Verantwortlichen das Debakel ähnlich lustig fanden? Wohl kaum. Denn nicht nur, dass jeder einzelne dieser Humvees durchaus kostspielig ist. Auch wäre es natürlich schöner gewesen, die Übung wäre reibungslos vonstatten gegangen.

Weshalb sich die Wagen von den 30-Meter-Durchmesser-Fallschirmen losrissen, ist noch nicht bekannt. Ursache könnten falsche Anbringung oder aber auch defektes Material gewesen sein. Klar ist nur: Die Wiese sah nach der Übung aus wie ein Trümmerfeld - zum Glück wurde niemand verletzt.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare