Hoher Schaden bei Bauernhof-Brand

Roßhaupten - Beim Brand eines Bauernhofes in Schwaben ist in der Nacht zu Samstag ein Schaden in Höhe von rund einer Million Euro entstanden.

Das Feuer war aus unbekannter Ursache in einem Anbau des Anwesens in Roßhaupten (Kreis Ostallgäu) ausgebrochen, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Die Ställe brannten völlig ab, und auch auf das Wohngebäude griffen die Flammen über. Die Bewohner konnten sich unverletzt aus dem Haus retten. Den Angaben zufolge überlebten alle Tiere den Brand.

Die Löscharbeiten waren der Polizei zufolge schwierig, weil besonders lange Schlauchleitungen gelegt werden mussten. Benachbarte Landwirte brachten in Gülle-Fässern zusätzlich Wasser zum Löschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare