Mit Tempo 178 durch die Radarkontrolle

Hollfeld/Bayreuth - Mit Tempo 178 ist der Fahrer eines Sportwagens am Karfreitag durch eine Radarkontrolle in der Fränkischen Schweiz bei Hollfeld (Landkreis Bayreuth) gerast.

Erlaubt sind auf der Landstraße lediglich 100 Stundenkilometer. Der Mann muss nun seinen Führerschein für drei Monate abgeben und 600 Euro zahlen.

Einen Monat lang müssen zwei Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis auskommen. Sie bretterten mit 150 beziehungsweise 164 Stundenkilometern am Radargerät vorbei, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare