+
Der Apple-Konzern kauft Holz für Bürotische in Unterfranken.

Vom Spessart nach Kalifornien

Darum kauft Apple-Konzern Holz in Franken

Rothenbuch - Das Design des US-Technologiekonzerns Apple gilt als stilprägend - und das Holz für die neuen Tische in der Zentrale im kalifornischen Cupertino kommt aus Unterfranken.

„Die Spessarter Eiche ist weltberühmt“, teilten die Bayerischen Staatsforsten am Montag stolz mit. Selbst Apple habe das Holz nun geordert - um daraus 500 massive „Riesentische“ mit einem Maß von 5,5 mal 1,2 Metern fertigen zu lassen. Die Tische werden einen ähnlich internationalen Werdegang hinlegen wie so mancher Apple-Manager: Erst werden die Stämme in Deutschland in einem Sägewerk eingeschnitten. Dann werden die Bretter in Belgien aufbereitet. Die Fertigung der Tische übernimmt letztlich eine niederländische Firma, bevor die Massivholzmöbel über den Atlantik gebracht werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Unwetterwarnung am Dienstagabend für München und Teile Oberbayerns
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt

Kommentare