Holzofen fackelt Bauernhaus ab

Triftern - Mehrere tausend Euro Schaden sind bei einem Brand im niederbayerischen Triftern entstanden. Ein Bauernhaus wurde vollständig zerstört.

Ein Schaden von 150 000 Euro ist am Sonntagabend beim Brand eines 120 Jahre alten Bauernhauses im niederbayerischen Triftern (Landkreis Rottal-Inn) entstanden. Wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte, war das Feuer vermutlich durch einen defekten Holzofen entfacht worden. Verletzt wurde niemand. Das Anwesen war ein leerstehendes Einfamilienhaus mit Scheunen und Ställen. Nach Angaben der Polizei wurde das Gebäude gelegentlich mit einem Holzofen beheizt, um es instand zu halten. Dieser Ofen wurde auch am Sonntag angeschürt. Die Feuerwehr ließ das Haus kontrolliert abbrennen. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Mehr als 1000 Teilnehmer werden am Samstag trotz heftiger Kritik von Tierschützern gingen beim Fischertag im schwäbischen Memmingen auf Forellenjagd gehen.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayernwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham

Kommentare