Hose runter - Führerschein weg

Weiden - Zuerst ließ ein 38-Jähriger die Hosen runter - dann setzte er sich sturzbetrunken hinter Steuer und beleidigte auch noch die Polizisten, die ihn aufhielten.

Ursache für das Austicken eines 38-Jährigen: Alkohol. Gleich mehrere Personen beobachteten am Mittwoch in der Weidener Innenstadt einen Mann, der vor ihren Augen seine Hose öffnete und ihnen aus unbekanntem Grund das entblößte Hinterteil entgegenhielt.

Danach stieg er in ein Auto und fuhr weg. Die Zeugen fackelten nicht lange und verständigten über Notruf die Polizei - schließlich hatten sie das Kennzeichen notiert. Wenig später sichtete eine Streife den gesuchten VW Bus. Zuerst beachtete der Autofahrer die Anhaltezeichen nicht, dann stoppten ihn die Polizeisten und kontrollierten ihn.

Nicht zu überriechen: der deutliche Alkoholgeruch. Ein Alkotest bei dem Rumänen ergab zwei Promille.  Nach der Blutentnahme wurde der Mann zur Ausnüchterung auf die Dienststelle gebracht. Dort beleidigte der Betrunkene die Streifenpolizisten auch noch mit unflätigen Ausdrücken.

In einer Arrestzelle durfte er seinen Rausch ausschlafen, am Freitag wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Seinen Führerschein musste er abgeben.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare