+
Ein grauenhafter Anblick: Das Haus ist nur noch ein schwarzes Gerippe im Flammenmeer.

Schaden in Millionenhöhe

Hotel im Allgäu wird zur Flammenhölle - Familie kann sich gerade noch retten

  • schließen

Ein Hotel im Allgäu stand am Mittwochabend lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr konnte das schöne Gebäude mit der Holzfassade nicht mehr retten. Die Inhaber-Familie hatte hingegen Glück.

Die Flammen erleuchten den Nachthimmel, das schöne Gebäude mit den Holzelementen ist nur noch ein schwarzes Gerippe: Lichterloh in Flammen stand am Mittwochabend das Hotel am Rande von Bad Hindelang im Allgäu.

200 Feuerwehrleute aus der Umgebung wurden alarmiert, konnten das Haus aber nicht mehr retten. Die gute Nachricht: Ärzte und Sanitäter konnten wieder abrücken. Wie all-in.de berichtet, wurde niemand verletzt. In der Unterkunft waren keine Gäste und die Besitzerfamilie konnte sich gerade noch selbst aus der Flammenhölle retten. 

Allgäuer Hotel in Flammen: Hier entstand ein Millionenschaden

Laut Polizei brach das Feuer in einem Nebengebäude aus. Die Flammen griffen dann auf das komplette Haus über. Der Schaden soll laut ersten Informationen rund 2,5 Millionen Euro betragen. 

kg

Meistgelesene Artikel

EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel in Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Vor zwei Jahren stürzte eine Autobahnbrücke in Unterfranken ein. Dabei wurde ein Arbeiter getötet und 14 weitere verletzt. Gegen drei Ingenieure wurde nun Anklage …
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 

Kommentare