Traitsching in der Oberpfalz

Hüpfkissen in Freizeitpark geplatzt: Zwei Frauen schwer verletzt

Traitsching - Zwei Frauen haben sich in Bayern schwere Verletzungen zugezogen, als ein Hüpfkissen in einem Freizeitpark plötzlich aufplatzte.

Wie die "Mittelbayerische Zeitung" berichtet, ereignete sich das Unglück im Churpfalzpark Loifling. Am Sonntagnachmittag um kurz nach halb drei stürzten zwei Frauen und zwei Kinder von einem sogenannten „Riesenluftkissen“. Aus bislang ungeklärter Ursache entwich aus dem Luftkissen plötzlich die Luft. Das etwa zwei Meter hohe Kissen sackte schlagartig in sich zusammen und die vier Menschen fielen auf den Boden. Die beiden Frauen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, die Kinder, blieben unverletzt.

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurden die Verletzten am Sonntag per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Frauen sollen zu diesem Zeitpunkt nicht in Lebensgefahr gewesen sein.

Insgesamt fünf Menschen befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem 20 Meter langen und 14 Meter breiten Riesenhüpfkissen. Bei den anderen Gästen handelte es sich um zwei Kinder und einen Mann. Sie blieben bei dem Sturz auf den Boden unverletzt.

Warum das Kissen platzte, war zunächst nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Ein Gutachter soll die Ursache ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare