Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte

Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte
+
Impfpflicht nur als "Ultima Ratio", erklärt Melanie Huml.

Nur als allerletztes Mittel

Huml schließt Impfpflicht für Kinder nicht mehr grundsätzlich aus

München - In Berlin ist ein Kleinkind an Masern gestorben. Sollte es jetzt eine Impfpflicht für Kinder geben? Die bayerische Gesundheitsministerin will dies als letztes Mittel nun nicht mehr gänzlich ausschließen.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) schließt die Einführung einer allgemeinen Masern-Impfpflicht für Kinder nicht mehr grundsätzlich aus - aber nur als allerletztes Mittel. „Klar ist: Das würde einen erheblichen Eingriff in das im Grundgesetz garantierte Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und in das Sorgerecht der Eltern bedeuten“, sagte Huml. Sie betonte: „Deshalb könnte eine allgemeine Impfpflicht für Kinder nur als Ultima Ratio in Erwägung gezogen werden, wenn die Überzeugungsarbeit zu wenig Erfolg hat.“

Am Montag war bekanntgeworden, dass in Berlin ein Kleinkind an Masern gestorben ist. Huml warb deshalb eindringlich für die Impfung. „Die Masern-Welle in Berlin zeigt, wie wichtig ein Impfschutz ist. Ich setze darauf, dass dies nun auch mehr Impfgegner einsehen.“ In Bayern laufe bereits eine Impfoffensive. Dabei werde man nun noch stärker an das Verantwortungsbewusstsein der Eltern appellieren. „Eine Impfung ist ein kleiner Schritt mit großer Wirkung“, betonte Huml. Man gebe dadurch sich selbst und den Mitbürgern Sicherheit.

Seit Jahresanfang und bis vergangenen Freitag hatte es bayernweit 51 Masern-Fälle gegeben. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es 13 Fälle. Vergangene Woche waren vier neue Fälle hinzugekommen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare