Hund allein auf Reisen - Polizei fasst „Schwarzfahrer“

Augsburg - Ein äußerst ungewöhnlicher Schwarzfahrer ist der Bundespolizei in Augsburg ins Netz gegangen. Der Vierbeiner war ohne Herrchen in einem Zug unterwegs.

Ein besonderer Schwarzfahrer ist bei seinem Trip in einem Regionalzug nach Augsburg aufgeflogen. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte ein Zugbegleiter gemeldet, er habe einen allein reisenden Hund eingefangen. Am Samstagabend wurde der schwarze Mischlingshund den Beamten übergeben. Der Zugbegleiter berichtete, dass der Hund alleine am Bahnsteig im Stadtteil Inningen gewartet habe. Als sich die Türen des Zuges öffneten, stieg er einfach ein.

Chilli geht es gut

Zwischenzeitlich hatte das Herrchen des Ausreißers bei der Polizei eine „Vermisstenanzeige“ erstatten wollen. Die bereits von Kollegen informierten Beamten konnten den Mann schnell beruhigen: Chilli, so der Name des Vierbeiners, gehe es gut. Kurz darauf konnten Hund und Herrchen wieder zusammengebracht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare