Hund belagert Metzgerei: verhaftet

Prien - Ungewöhnliche Verhaftung: Sie machte die Straßen unsicher, er belagerte eine Metzgerei. Warum die Polizei in Prien eine tierische Übeltäter festnehmen musste:

Weder ein noch aus wussten am Freitag die Kunden einer Metzgerei in Prien. Grund: Ein herrenloser Hund belagerte beharrlich die Eingangstüre und hinderte die Menschen daran, den Laden zu betreten.  Wie sich später herausstellte, ist der Vierbeiner Stammgast in der Metzgerei. Er bekommt nämlich regelmäßig ein kleines Leckerli von der Inhaberin, die an diesem Freitag aber nicht im Laden war.

Über die Schulter geschaut hat die Katze den Beamten der Priener Polizei.

Weil die Verkäufer nicht mehr weiter wussten, riefen sie die Polizei, die das Tier mit auf die Dienststelle nahm. Dort hatte es sich bereits eine Katze bequem gemacht, die von einer Touristin am Donnerstagnachmittag gefunden wurde. Die beiden nichtalltäglichen Ausreißer fühlten sich in der Dienststelle sichtlich wohl und auch die Beamten freuten sich über die tierische Abwechslung.

Katzi und Hundi mussten übrigens nicht ins Tierheim eingeliefert werden. Noch am selben Tag konnten Herrchen und Frauchen ausfindig gemacht werden, die ihre besten Freunde wieder mit nach Hause nahmen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare