Hund fällt Zwölfjährigen an - von Polizist erschossen

Schwabach/Nürnberg - Ein Schäferhund hat in Schwabach einen zwölfjährigen Jungen angefallen und in den Rücken gebissen. Ein zu Hilfe gerufener Polizist habe das aggressive Tier daraufhin erschossen, teilte die Polizei in Nürnberg am Freitag mit.

Der Junge konnte nach der Attacke in ein Haus flüchten. Er wurde später im Krankenhaus behandelt. Der Beamte sei ebenfalls von dem Hund angegriffen worden. Er habe deshalb mit seiner Pistole mehrmals geschossen und das Tier tödlich getroffen, berichtete die Polizei. Andere Menschen hätten sich zu diesem Zeitpunkt nicht in unmittelbarer Nähe aufgehalten. Gegen den Hundehalter wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Vorfall hatte sich bereits am Dienstagabend ereignet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“

Kommentare