Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 

Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 

Beim Gassi-Gehen

Hund frisst Rattengift-Würstchen

Landshut - In Niederbayern hat ein Hund mehrere vergiftete Würstchen gefressen. Eine Tierärztin pumpte dem Tier den Magen aus - seine Halterin fand unterdessen noch weitere Gift-Würste.

Gefährliche Happen: Ein Hund hat in Niederbayern vergiftete Würstchen gefressen, woraufhin ihm eine Tierärztin den Magen auspumpen musste. Die Hundehalterin hatte beim Gassigehen rechtzeitig bemerkt, dass ihr Vierbeiner die verdächtigen Würstchen verputzte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Tierärztin bestätigte am Vortag, dass die Würstchen mit Rattengift versetzt waren. Die Hundehalterin hatte noch mehr giftige Würstchen gefunden und zur Polizei gebracht. Dem Hund geht es laut Polizei „den Umständen entsprechend besser“.

Immer wieder versuchen Hundehasser Tiere mit tödlichen Ködern zu locken. Erst Anfang August hatte im Raum Passau ein Unbekannter Fleischstücke mit Nägeln und Rasierklingen gespickt und einer Hundebesitzerin in den Garten geworfen. Die Frau konnte die gefährlichen Leckerbissen entsorgen, ehe ihr Hund sie entdeckte.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Am Montagmorgen brach ein Großfeuer im Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg aus. Der Ort ist geschockt. Die Schäden sind noch nicht absehbar. Die Kripo ermittelt.
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
Vermutlich um Kontrollen zu umgehen, weichen Schleuser auf neue Routen aus. Und das mit gefährlichen Folgen für die Migranten.
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto …
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto

Kommentare