Er wollte mit Leine zuschlagen

Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus

Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.

Bad Kissingen - In Sorge um sein Hühnchen hat ein Mann in Unterfranken eine Hundebesitzerin angegriffen. Der freilaufende Vierbeiner soll hinter dem Federvieh hergejagt sein, teilte die Polizei am Montag mit. Das rief den Besitzer des Geflügels auf den Plan: „Er riss der Hundehalterin die Leine aus der Hand und soll dann zum Schlag ausgeholt haben“, heißt es im Polizeibericht über den Vorfall vom Sonntag in Bad Kissingen. Eine herbeigerufene Polizeistreife ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ob das Huhn die Begegnung mit der Hündin überlebt hat, war den Beamten nicht bekannt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall mit BMW, VW Passat und Ford - fünf Verletzte
Auf der BA36 zwischen dem Bamberger Stadtteil Gaustadt und Bischberg ereignete sich ein heftiger Verkehrsunfall. Fünf Personen wurden verletzt.
Heftiger Unfall mit BMW, VW Passat und Ford - fünf Verletzte
Wende im Mordfall Peggy Knobloch: Tatverdächtiger widerruft Teilgeständnis
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Doch nun gibt es eine Wende.
Wende im Mordfall Peggy Knobloch: Tatverdächtiger widerruft Teilgeständnis
Haft im Prozess um Waffenkauf vor Münchner Amoklauf gefordert
Im Prozess gegen den Betreiber einer Darknet-Plattform im Zusammenhang mit dem Münchner Amoklauf vom Juli 2016 droht dem Angeklagten eine lange Haftstrafe.
Haft im Prozess um Waffenkauf vor Münchner Amoklauf gefordert
Lawinen-Gefahr steigt auch in Bayern wieder
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr steigt auch in Bayern wieder

Kommentare