Er wollte mit Leine zuschlagen

Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus

Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.

Bad Kissingen - In Sorge um sein Hühnchen hat ein Mann in Unterfranken eine Hundebesitzerin angegriffen. Der freilaufende Vierbeiner soll hinter dem Federvieh hergejagt sein, teilte die Polizei am Montag mit. Das rief den Besitzer des Geflügels auf den Plan: „Er riss der Hundehalterin die Leine aus der Hand und soll dann zum Schlag ausgeholt haben“, heißt es im Polizeibericht über den Vorfall vom Sonntag in Bad Kissingen. Eine herbeigerufene Polizeistreife ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ob das Huhn die Begegnung mit der Hündin überlebt hat, war den Beamten nicht bekannt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare