Hund und Herrchen überleben 100-Meter-Sturz

Bayerisch Gmain - Ein Bergsteiger und sein Hund haben einen 100 Meter tiefen Sturz am Predigtstuhl bei Bayerisch Gmain (Kreis Berchtesgadener Land) überlebt.

Bayerisch Gmain: Hund und Herrchen überleben 100-Meter-Sturz

Nach Angaben des Roten Kreuzes in Bad Reichenhall war der 25-Jährige aus Traunstein am Samstagmorgen mit seinem Hund in das Lattengebirge aufgebrochen und auf 1300 Metern auf einem Schneefeld in eine Rinne abgerutscht. Da der Bergsteiger von dort weder auf- noch absteigen konnte, setzte er über sein Handy einen Notruf ab.

Mit zwei Fußtrupps und einem Rettungshubschrauber suchte die Bergwacht stundenlang nach dem Mann und konnte Hund und Herrchen schließlich über ein Rettungsseil in den Hubschrauber ziehen. Die Bergwacht sprach von einem Rettungsmanöver im letzten Augenblick. Weil sich das Wetter verschlechterte, wäre kein weiterer Flug möglich gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare