Beim Gassi-Gehen

Hund löst Lkw-Auffahrunfall auf Autobahn aus

Mainaschaff - Ein Hund hat auf der Autobahn 3 bei Mainaschaff (Kreis Aschaffenburg) einen Auffahrunfall mit rund 100 000 Euro Schaden ausgelöst.

Das Tier war am Mittwoch seiner Besitzerin beim Gassi-Gehen entwischt und auf die Autobahn gelaufen, wie die Polizei mitteilt. Der Mischling wechselte mehrfach die Seiten, so dass einige Autofahrer bremsen und ausweichen mussten.

Ein 42-jähriger Lastwagenfahrer erkannte zu spät, dass der vor ihm fahrende Lkw ebenfalls das Tempo gedrosselt hatte. Er versuchte noch auszuweichen, krachte aber mit der Beifahrerseite gegen den vor ihm fahrenden Lastwagen. Beide Fahrer bleiben unverletzt. Auch der Hund kam mit dem Schrecken davon und wurde von der Polizei eingefangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare