Brutaler Überfall: Jetzt sucht Aktenzeichen XY nach Tätern

Hunderdorf/Straubing - Es war ein besonders brutaler Überfall, der im Februar Hunderdorf (Landkreis Straubing-Bogen) erschütterte. Jetzt ist der Fall auch bei "Aktenzeichen XY" zu sehen - in der Hoffnung auf neue Hinweise auf die immer noch Unbekannten.

Der Überfall dauerte am 25. Februar 2010 fast zehn Minuten. Eine Überwachungskamera filmte die Tat: Ein Räuberduo zwingt eine Bankberaterin beide Tresore, den kleinen in der Schalterhalle und den großen im Hinterzimmer, zu öffnen. Das dauert. Während der eine cool bleibt und seinen Komplizen als „Klaus“ anspricht, wird „Klaus“ immer aufgeregter. Doch sie bleiben, bis der letzte Euro in die Taschen gepackt ist.

Weitere Infos zu dem Fall

Bei Aktenzeichen XY werden die Bilder der Täter aus der Überwachungskamera zu sehen sein. Es ist eine Belohnung von 7000 Euro ausgesetzt.

mm

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare