+
Hunderte Tiere sterben bei Großbrand nahe Landshut.

Drama auf Bauernhof

720 Schweine und Ferkel bei Brand getötet

Hohenthann - 720 tote Schweine und Ferkel sowie 400.000 Euro Schaden - das ist die düstere Bilanz eines Feuers auf einem Bauernhof im niederbayerischen Hohenthann (Kreis Landshut).

Nach Angaben der Polizei war der Brand am Freitag aus zunächst noch ungeklärter Ursache im Schweinestall des Anwesens ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte zwar ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern, der Stall mitsamt einer Photovoltaikanlage wurde jedoch ein Raub der Flammen. Drei Anwohner kamen mit Schockzuständen in ein Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare