+
Skandalrocker Pete Doherty hat zugegeben, an einem Einbruch in Regensburg beteiligt gewesen zu sein.

Pete Doherty : "Ich war dabei"

Regensburg - Pete Doherty hat zugegeben, an einem Gitarrendiebstahl in Regensburg beteiligt gewesen zu sein. Die Rolle des Skandalrockers bleibt aber weiterhin mysteriös.

Lesen Sie dazu auch:

Pete Doherty: Einbruch in Regensburg?

Ist Doherty unschuldig?

Der 31 Jahre alte Ex-Freund von Topmodel Kate Moss hat zwar laut Medienberichten in einem Interview zugegeben, bei dem Einbruch in ein Schallplatten- und CD-Geschäft in Regensburg dabei gewesen zu sein. Von der Kripo wurde der Musiker zunächst jedoch nicht vernommen. Wegen der laufenden Dreharbeiten für einen Kinofilm mit Pete Doherty sei die Vernehmung verschoben worden, erklärte Polizeisprecher Michael Rebele am Donnerstag.

Am frühen Dienstagmorgen war die Schaufensterscheibe des Musikladens in der Regensburger Altstadt eingeschlagen und eine Gitarre aus der Dekoration gestohlen worden. Eine Zeugin will zuvor drei Männer - darunter Doherty - in der Nähe gesehen haben. Doherty sagte danach einem TV-Journalisten: “Ich war dabei, aber ich war es nicht.“

Dies interessiert die Polizei allerdings nicht sonderlich. “Wir haben dies natürlich zur Kenntnis genommen, aber für unsere Ermittlungen ist das völlig belanglos“, sagte Rebele über das Fernsehinterview. Relevant seien nur die eigenen Ergebnisse der Polizei. Sollte sich herausstellen, dass Doherty tatsächlich bei dem Einbruch anwesend war, jedoch die Gitarre nicht selbst gestohlen hat, kommt laut Rebele eine Mittäterschaft infrage.

Der Brite dreht derzeit in Regensburg und dem Umland seinen ersten Kinofilm. Es handelt sich um einen Kostümfilm nach dem autobiografischen Roman “Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen“ von Alfred de Musset. Neben Doherty stehen in der deutsch-französisch-britischen Co-Produktion Charlotte Gainsbourg und August Diehl vor der Kamera.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare