Fake-Kontrolle auf der A3

Falsche Polizisten rauben 26-Jährigen aus

Iggensbach - Mit einer Kelle haben sie ihn von der A 3 auf ein Waldstück gelenkt: Ein 26-Jähriger wurde nahe Iggensbach von falschen Polizisten bei einer "Verkehrskontrolle" ausgeraubt.

Der 26-Jährige war nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend auf der A3 von Regensburg in Richtung Passau unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Iggensbach im Landkreis Deggendorf tauchte ein schwarzer BMW mit einer Leuchtschrift „Polizei“ am Heck auf. Mit einer Polizeikelle wurde der Rumäne schließlich in ein Waldstück gelenkt.

In dem BMW saßen zwei Männer, die einen gefälschten Dienstausweis und Pistolen mit sich führten. Sie täuschten eine Polizeikontrolle vor und ließen sich von dem Rumänen die Fahrzeugdokumente aushändigen. Als der 26-Jährige seinen Chef verständigen wollte, bedrohte ihn einer der Männer mit gezogener Waffe. Beide Täter durchsuchten dann den 26-Jährigen und sein Fahrzeug. Dabei nahmen sie ihm eine Umhängetasche mit mehreren tausend Euro ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare