Etwa 100.000 Euro

Wegen Langeweile: Schüler verursachen Wasserschaden

Neu-Ulm - Aus reiner Langeweile haben drei Jugendliche in einer Neu-Ulmer Schule für enorme Wasserschäden gesorgt: Sie verstopften Waschbecken und ließen dann stundenlang das Wasser laufen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten die Mittelschüler in der vergangenen Woche in einem Grundschulgebäude die Abflüsse zweier Waschbecken verstopft und ließen dann stundenlang Wasser einlaufen. Ein übergelaufenes Becken im Keller bemerkte der Hausmeister der Schule noch am Nachmittag. Eine Überflutung im dritten Stock wurde jedoch erst am nächsten Morgen entdeckt.

So kam es zu massiven Wasserschäden, die nach Angaben der Polizei auf rund 100.000 Euro geschätzt werden. Zudem hatten die drei Schüler in einem Zimmer randaliert. Sie gestanden die Taten, nachdem die Polizei bei Befragungen Hinweise auf das Trio erhalten hatte.

Zwei der Jungen sind 14 Jahre alt und damit strafmündig. Auf sie kommt nun eine Anzeige zu. Der 13-jährige Mittäter hat dies nicht zu befürchten. Allerdings stehen allen Beteiligten inklusive ihrer Eltern zivilrechtliche Forderungen ins Haus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare