Illegaler Handel mit Altbatterien fliegt auf

Deggendorf/Straubing - Nach einer Verkehrskontrolle in Niederbayern ist ein bundesweiter illegaler Handel mit Altbatterien aufgeflogen.

Die Polizisten hatten bereits im Sommer auf der Autobahn 3 bei Hengersberg einen nicht genehmigten Sondermülltransport mit 24 Tonnen Autobatterien aus Slowenien gestoppt. Die Spur führte die Ermittler zu zwei Unternehmen in Essen und Berlin. Die Betriebe sollen weit über 1000 Tonnen Batterien ohne Genehmigung importiert und damit Millionen Euro umgesetzt haben. Nun werde von der Deggendorfer Staatsanwaltschaft gegen fünf Beschuldigte ermittelt, berichtete das Polizeipräsidium in Straubing am Freitag.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Kurz vor Weihnachten verschwand Christina L., eine Jugendliche aus Schwandorf. Nach Wochen ist sie wieder aufgetaucht. 
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen – stößt aber auf Protest des Bayerischen Gemeindetags.
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm

Kommentare