Polizei befreit 15 Welpen aus Kofferraum

Feucht - 15 Hundebabys sind von der Polizei Feucht aus einem illegalen Tiertransporter befreit worden. Die Welpen waren im Kofferraum eingepfercht. Sechs Stunden lang bekamen sie nichts zu essen und zu trinken.

Der Polizei ist ein illegaler Tiertransport mit 15 Hundewelpen ins Netz gegangen. Wie die Polizei Feucht heute mitteilte, entdeckte eine Routinekontrolle bereits in der Nacht auf Donnerstag die Hundebabys eingepfercht im Kofferraum eines tschechischen Autos. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere mindestens sechs Stunden ohne Futter und Wasser ausharren mussten. Ein Welpe kam wegen seines schlechten Gesundheitszustandes in eine Tierklinik, die anderen Hunde sind größtenteils wohlauf. Die Tiere stammen aus der Slowakei und sollten nach Belgien geliefert werden. Das Tierheim Feucht hat die jungen Hunde aufgenommen. Auf den Fahrer wartet ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare