Illegaler Badezusatz: Ehepaar festgenommen

Ulm - Die Polizei hat in Ulm und im Kreis Neu-Ulm Rauschmittel im Wert von mehreren hunderttausend Euro beschlagnahmt. Ein Ehepaar wurde festgenommen.

Ein 37-Jähriger und seine Frau stehen unter Verdacht, über das Internet verbotene Räuchermischungen und Badezusätze zu verkaufen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Am vergangenen Donnerstag hatten Beamte die Ulmer Wohnung des Mannes und seiner 24 Jahre alten Ehefrau sowie eine Lagerhalle im Kreis Neu-Ulm durchsucht. Dabei fanden sie unter anderem insgesamt rund 7100 mit den Substanzen gefüllte Päckchen und 15.000 Euro Bargeld.

Auf das Paar wartet nun ein Strafverfahren wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Vergehen gegen das Arzneimittelgesetz. Die Substanzen werden nach Polizeiangaben meist geraucht, Wirkung oder Spätfolgen könnten Käufer aber kaum abschätzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare