20-Jähriger verliert Kontrolle

Illegales Straßenrennen: Auto kippt um

Nürnberg - Bei einem privaten Autorennen in Nürnberg hat ein 20-Jähriger auf gerader Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto prallte gegen eine Leitplanke und kippte um.

Offensichtlich bei einem privaten Autorennen in Nürnberg ist ein 20 Jahre alter Fahrer verunglückt. Der Wagen sei auf einer kerzengeraden Straße im Nürnberger Hafen gegen eine Leitplanke geprallt und umgekippt, berichtete die Polizei am Sonntag.

Mit Opel-Fahrer Rennen geliefert

Der Fahrer sei zum Glück unverletzt geblieben und habe sich noch vor dem Eintreffen der Polizei selbst aus dem Wrack befreien können. „Nach jetzigem Stand geht die Polizei davon aus, dass sich der junge Mann mit einem 24-jährigen Opel-Fahrer ein Rennen geliefert hat“, heißt es im Polizeibericht.

Spuren am Unfallort deuteten daraufhin, dass der 20-Jährige bei Tempo 100 die Kontrolle über den Wagen verloren habe und gegen eine Leitplanke geprallt sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare