+
Die Wohnung des Waffennarrs war völlig zugemüllt.

Ermittlungen gegen Ex-Sportschützen

Illegales Waffenarsenal bei Heizungskontrolle entdeckt

Wartmannsroth - Eigentlich sollte nur die Heizung kontrolliert werden, doch dann haben Polizisten in der Wohnung eines früheren Sportschützen im Landkreis Bad Kissingen ein illegales Waffenarsenal entdeckt.

48 Gewehre, 23 Pistolen und ein G3-Sturmgewehr stellten die Beamten sicher, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag mitteilte. Auf der Waffenbesitzkarte des Mannes aus Wartmannsroth seien allerdings lediglich sieben Gewehre eingetragen.

Gegen den 57-Jährigen werde daher nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Das Landratsamt prüft laut einem Polizeisprecher darüber hinaus, ob dem Mann der Waffenbesitz gänzlich untersagt wird.

Weil die Wohnung den Angaben nach zugemüllt war, brauchten die Ermittler von Montag bis Mittwoch, um alle Waffen zu finden. Im Einsatz war dabei auch ein Sprengstoffsuchhund.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Bislang hat uns der Sommer mit viel Sonne verwöhnt. Das ändert sich in der kommenden Woche. Die Temperaturen sinken. Doch dann steht schon die nächste Hitzewelle an.
Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Bei mehreren Unfällen auf der A3 haben Gaffer es den Rettern schwer gemacht: In Hessen gab es nach Angaben der Feuerwehr zunächst keine Rettungsgasse, in Bayern filmten …
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten
Ein Mann hat seine Ex-Frau (34) am Samstagabend massiv misshandelt. Rosenheimer Kriminalpolizisten übernehmen den Fall der versuchten Tötung.
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten
Frau (21) auf Heimweg vergewaltigt - Polizei bittet um Hinweise
Eine junge Frau ist am Sonntag in der Früh in Rosenheim auf dem Heimweg vergewaltigt worden. Die Polizei bitte die Bevölkerung um Mithilfe.
Frau (21) auf Heimweg vergewaltigt - Polizei bittet um Hinweise

Kommentare