+
Das Ortsschild von Immenreuth.

Immenreuth will seinen Landkreis wechseln

Immenreuth - Die Bürger im oberpfälzischen Immenreuth können an diesem Sonntag parallel zur Europawahl über einen möglichen Wechsel ihrer Gemeinde nach Oberfranken abstimmen.

Der Bürgerentscheid geht auf eine Anregung von Bürgermeister Peter Merkl ( SPD ) zurück, der aus finanziellen Gründen die Oberpfalz mit seiner ganzen Gemeinde verlassen will.

Konkret möchte der Rathauschef, dass Immenreuth vom Landkreis Tirschenreuth in den Kreis Bayreuth wechselt und dabei auch die Bezirksgrenze überspringt. Merkl begründet dies damit, dass die 2200 Seelen große Kommune im Kreis Bayreuth eine niedrigere Umlage zahlen müsste als bisher.

Im umworbenen Bayreuther Landratsamt wird die Initiative bislang aber eher skeptisch betrachtet. Auch in seinem eigenen Gemeinderat war Merkl mit dem Plan knapp gescheitert. Deswegen wurde nun per Unterschriftensammlung ein Votum an der Wahlurne durchgesetzt.

Die Überlegungen des Bürgermeisters sorgen seit Herbst im Freistaat für Furore, weil es seit mehr als drei Jahrzehnten in Bayern keinen Landkreiswechsel einer Gemeinde mehr gab.

Sollten die Bürger zustimmen, wäre damit der Wechsel aber noch längst nicht besiegelt. Es müssten noch etliche Behörden und politische Gremien bis hinauf zum Landtag in München zustimmen.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Einem Mann aus Teuchtlingen ist die Verkehrskontrolle wohl zuwider gewesen: Er hat die Beamten als „Schnittlauch“ bezeichnet - nun erwartet ihn eine Anzeige wegen …
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Die Polizei kontrolliert einen unter Drogen stehenden Mann - sein Wagen ist nicht zugelassen, er hat keinen Führerschein. Dafür einen laufenden Haftbefehl. 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Bei einem Betriebsunfall in einer Papierfabrik in Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) hat ein Arbeiter lebensgefährliche Brandwunden erlitten.
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare