Säugling ausgesetzt: erste Hinweise auf Mutter

Immenstadt/Kempten - Zu dem ausgesetzten Säugling in Immenstadt sind bei der Polizei erste Hinweise auf die mögliche Herkunft des Babys eingegangen.

Ein Polizeisprecher sagte am Dienstag, es gebe mehrere Angaben aus der Bevölkerung, die auf die Mutter des Kindes zutreffen könnten. Es werde geprüft, ob eine "heiße Spur" dabei ist.

Der einige Tage alte Bub war am Sonntagabend in eine Decke gehüllt in einem Gebüsch in der Nähe des Krankenhauses Immenstadt im Oberallgäu gefunden worden.Dem Säugling gehe es gut, er habe keinerlei Schäden davongetragen, hieß es. Die Polizei fahndet nach einem 20 bis 30 Jahre alten Mann, der kurz vor dem Auffinden des Babys in der Nähe des Fundortes aufgefallen war.

Der Säugling hatte im Gebüsch liegend leise gewimmert. Zwei Brüder hatten dies gehört, das Kleinkind gefunden und die Notaufnahme des nahe gelegenen Krankenhauses verständigt. Das Kind war von einer Schwester geborgen und in der Klinik medizinisch versorgt worden. Die Polizei sprach von einem Zufall, der dem Kleinkind vermutlich das Leben gerettet hat. Die Fundstelle habe in einer uneinsehbaren Stelle am Rande eines Parkplatzes gelegen, der am Sonntag nahezu leer war. Die Nacht hätte das Kleinkind vermutlich nicht überlebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare