Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Säugling ausgesetzt: erste Hinweise auf Mutter

Immenstadt/Kempten - Zu dem ausgesetzten Säugling in Immenstadt sind bei der Polizei erste Hinweise auf die mögliche Herkunft des Babys eingegangen.

Ein Polizeisprecher sagte am Dienstag, es gebe mehrere Angaben aus der Bevölkerung, die auf die Mutter des Kindes zutreffen könnten. Es werde geprüft, ob eine "heiße Spur" dabei ist.

Der einige Tage alte Bub war am Sonntagabend in eine Decke gehüllt in einem Gebüsch in der Nähe des Krankenhauses Immenstadt im Oberallgäu gefunden worden.Dem Säugling gehe es gut, er habe keinerlei Schäden davongetragen, hieß es. Die Polizei fahndet nach einem 20 bis 30 Jahre alten Mann, der kurz vor dem Auffinden des Babys in der Nähe des Fundortes aufgefallen war.

Der Säugling hatte im Gebüsch liegend leise gewimmert. Zwei Brüder hatten dies gehört, das Kleinkind gefunden und die Notaufnahme des nahe gelegenen Krankenhauses verständigt. Das Kind war von einer Schwester geborgen und in der Klinik medizinisch versorgt worden. Die Polizei sprach von einem Zufall, der dem Kleinkind vermutlich das Leben gerettet hat. Die Fundstelle habe in einer uneinsehbaren Stelle am Rande eines Parkplatzes gelegen, der am Sonntag nahezu leer war. Die Nacht hätte das Kleinkind vermutlich nicht überlebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare