Immer mehr Bebauungspläne im Internet

Kulmbach/München - Bebauungspläne im Internet - was bisher nur für wenige Regionen angeboten wird, soll in Bayern bald schon zum landesweiten Standard werden.

Nach Passau, Regensburg und dem Landkreis Main-Spessart haben am Mittwoch auch die Behörden im Landkreis Kulmbach sämtliche Bebauungspläne ins Internet gestellt. Nach und nach soll es auch in anderen Landesteilen den Online- Bebauungsplan geben, kündigte das bayerische Finanzministerium an.

Neben investitionswilligen Unternehmen und Häuslebauern profitierten vom Bebauungsplan im Internet auch die Gemeinden und der Freistaat, betonte Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer (CSU) bei der Freischaltung der Pläne in Kulmbach. Bauwillige könnten mit ihrem Architekten und ihrem Handwerker mit einem Blick in den heimischen Computer ermitteln, welche Art der Bebauung auf einem bestimmten Grundstück zugelassen ist. Anders als bisher seien sie dabei nicht mehr auf die Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltungen angewiesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben
das Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Eichstätt brannte am Samstag lichterloh. Die Bewohner konnten sich noch ins Freie retten.
Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.