+
Immer mehr Menschen in Bayern gehen einem Nebenjob nach.

Auch mit Vollzeitjob

Immer mehr Menschen in Bayern haben einen Nebenjob

Nicht immer reicht der Vollzeitjob aus, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Immer mehr Menschen in Bayern haben neben der Vollzeitstelle auch einen Nebenjob.

München - Immer mehr Menschen in Bayern haben neben ihrem Haupt- noch einen oder mehrere Nebenjobs. Zum Jahreswechsel gab es im Freistaat fast 570 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (350 000 davon mit Vollzeitjob), die noch mindestens einer zusätzlichen geringfügigen Beschäftigung nachgingen. Im Jahr 2003 waren es rund 190 000 Menschen. Das geht aus der Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der Landtags-SPD hervor.

Insgesamt hatten demnach im vergangenen Jahr 660 000 Menschen in Bayern einen Nebenjob. 380 000 davon, also deutlich mehr als die Hälfte davon, waren Frauen. Und insgesamt 50 000 Menschen im Freistaat hatten sogar mehrere Minijobs gleichzeitig, ohne in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis zu stehen.

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Angelika Weikert, forderte die Staatsregierung auf, sich für ein weiteres Stärken der Tarifbindung und das Eindämmen atypischer Beschäftigungsverhältnisse einzusetzen. „Das Ziel muss sein, die Menschen in nachhaltige, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu bringen und dort anständig zu entlohnen“, sagte sie. „Denn wer einen anständig bezahlten Vollzeitjob hat, braucht keinen Nebenjob.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt

Kommentare