Tiere finden genug Futter

Immer mehr Störche überwintern im Freistaat

Hipoltstein - Adebar gefällt's im Freistaat immer besser - auch im Winter. Immer mehr Störche überwintern in Bayern

Störche sind eigentlich Zugvögel - dennoch überwintern immer mehr Exemplare in Bayern. Sogar im kalten Nordosten des Freistaats seien zum ersten Mal Tiere gesichtet worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mit.

Angst müsse man um die Großvögel aber keine haben, betonte LBV-Storchenexpertin Oda Wieding. „Erst bei wochenlanger starker Kälte und dicker Schneedecke wird das Futter für die Störche knapp.“ Im vergangenen Jahr hatten bereits an die 200 Störche in Bayern überwintert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Oberpfalz: Traktor kippt und stürzt Böschung herunter - mit fatalen Folgen
Bei Waldarbeiten in der Oberpfalz ist ein Traktorfahrer tödlich verunglückt. Der 64-Jährige sei am Montag mit seinem Schlepper umgekippt und eine Böschung …
Oberpfalz: Traktor kippt und stürzt Böschung herunter - mit fatalen Folgen
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: Polizei hat schlimmen Verdacht
Bei einem Brand in einem Sägewerk in Rehau im Landkreis Hof ist in der Nacht auf Samstag ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: Polizei hat schlimmen Verdacht
Schönau am Königssee: Hund reißt Herrchen in Abgrund
Ein angeleinter Hund hat sein Herrchen am oberbayerischen Königssee einen Steilhang hinabgerissen.
Schönau am Königssee: Hund reißt Herrchen in Abgrund
Schönau am Königssee: Hund reißt Herrchen in Abgrund
Ein angeleinter Hund hat sein Herrchen am oberbayerischen Königssee einen Steilhang hinabgerissen.
Schönau am Königssee: Hund reißt Herrchen in Abgrund

Kommentare