Tiere finden genug Futter

Immer mehr Störche überwintern im Freistaat

Hipoltstein - Adebar gefällt's im Freistaat immer besser - auch im Winter. Immer mehr Störche überwintern in Bayern

Störche sind eigentlich Zugvögel - dennoch überwintern immer mehr Exemplare in Bayern. Sogar im kalten Nordosten des Freistaats seien zum ersten Mal Tiere gesichtet worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mit.

Angst müsse man um die Großvögel aber keine haben, betonte LBV-Storchenexpertin Oda Wieding. „Erst bei wochenlanger starker Kälte und dicker Schneedecke wird das Futter für die Störche knapp.“ Im vergangenen Jahr hatten bereits an die 200 Störche in Bayern überwintert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 

Kommentare