Tiere finden genug Futter

Immer mehr Störche überwintern im Freistaat

Hipoltstein - Adebar gefällt's im Freistaat immer besser - auch im Winter. Immer mehr Störche überwintern in Bayern

Störche sind eigentlich Zugvögel - dennoch überwintern immer mehr Exemplare in Bayern. Sogar im kalten Nordosten des Freistaats seien zum ersten Mal Tiere gesichtet worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mit.

Angst müsse man um die Großvögel aber keine haben, betonte LBV-Storchenexpertin Oda Wieding. „Erst bei wochenlanger starker Kälte und dicker Schneedecke wird das Futter für die Störche knapp.“ Im vergangenen Jahr hatten bereits an die 200 Störche in Bayern überwintert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand von Schneizlreuth: Ex-Bürgermeister angeklagt
Traunstein/Schneizlreuth - Im Prozess um das Brandinferno in Schneizlreuth 2015 wurde nun ein früherer Rathauschef angeklagt - unter anderem wegen fahrlässiger Tötung.
Brand von Schneizlreuth: Ex-Bürgermeister angeklagt
Crash auf der A 93: 59-Jährige in Lebensgefahr
Falkenberg - Zwei Autos sind am Mittwochabend in der Oberpfalz zusammengekracht. Fünf Personen, darunter zwei Kleinkinder, wurden verletzt. Eine Frau schwebt in …
Crash auf der A 93: 59-Jährige in Lebensgefahr
Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
Irsee - Die Bayern-SPD reagiert bei der Fraktions-Klausur in Irsee geschockt auf die Festnahme des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs. So ganz wollen die …
Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
München - Das Ergebnis fällt deutlicher aus als erwartet: 80 Prozent der Eltern wollen ein neunjähriges Gymnasium, ergab eine Umfrage der Landeseltern-Vereinigung. Der …
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert

Kommentare